Protokollieren leicht gemacht

Kursbeschrieb A4 im Format PDF
 
Zielpublikum
Vereinsmitglieder (Aktuariat), Bürofachkräfte und Wiedereinsteigerinnen, die Protokolle verfassen
Seminarleitung
Tina Sigerist, Ausbilderin FA, Zofingen
Lerninhalte
Die wichtigsten Punkte beim Protokollieren
   • Was ist die Aufgabe des Protokollführers?
   • Was gehört zwingend in ein Protokoll?
   • Drei Formen des Protokolls
   • Grammatikalische und stilistische Regeln
   • Aussageweisen und Zeiten im Protokoll
   • Praxisübung (Sitzung/Protokoll)
Dauer/Zeit
1 Halbtag (morgens, nachmittags, abends oder samstags) / 4 Lektionen oder als Tages-Seminar mit Praxisübung und Fallfehlern
Teilnehmerzahl
Max. 12 Teilnehmende, damit jeder einzelne optimal profitiert.
Konditionen
CHF 1'200.-  inkl. Kursbestätigung für jeden Kursteilnehmenden,
Feedback bei Kursende (Rückmeldung zum Erfolg),
Kursunterlagen (Produktion Ringbuch/Ordner intern oder extern).
Kursort
Firmenintern (oder im Regionalzentrum Kustorei, Thutplatz 19, 4800 Zofingen)
 
Lernziele ─ das können Sie nach dem Kurs:

• Die Teilnehmenden kennen die verschiedenen Arten von Protokollen.
• Sie wissen, welche Punkte zwingend in ein Protokoll gehören und was ihre Aufgabe ist.
• Die Lernenden kennen die grammatikalischen und stilistischen Regeln des Protokolls und vertiefen das Gelernte in einer Praxisübung.
• Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterscheiden stilistisch zwischen Indikativ und Konjunktiv I (indirekte Rede).
• Sie unterscheiden zwischen aktivem und passivem Satzbau.